These 1: Verortung und neue Bezeichnung der Fachschulen

Erweiterung des tertiären Bildungsbereiches um die berufliche Weiterbildung gemäß OECD mit Verbindlichkeit auch für die Bundesländer

bundesweit, einheitliche Bezeichnung der „Bildungswilligen“ an Fachschulen als Studierende mit Studiengängen (keine Schülerbezeichnung)

Streichung der Bezeichnung „Fachschule“ zu Gunsten der Bezeichnung „Fachakademie“


Die Abschlüsse der Fachschulen, wie sie immer noch bildungspolitisch genannt werden, sind mittlerweile formal im DQR auf Stufe 6 verortet. Verweigert wird aber auf der KMK Ebene die entsprechende Einordnung im tertiären Bildungsbereich („ein staatlicher postsekundarer Berufsabschluss nach Landesrecht“, KMK 22.3.2019)

zurück  ..zum Seitenanfang  Seite drucken